ELS Austria als flächendeckendes Sammel- und Verwertungssystem genehmigt

Das neue System für Haushalts- und für gewerbliche Verpackungen startet am 01.07.2016

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft hat am Freitag, 17.06.2016, den Startschuss für die ELS Austria gegeben: Mit Wirksamkeitsbeginn zum 01.07.2016 sind die Bescheide erteilt. Ab Juli wird die ELS Austria ihre operative Tätigkeit als 100 Prozent flächendeckendes Sammel- und Verwertungssystem für Haushalts- und Gewerbeverpackungen in Österreich aufnehmen.

„Die ELS Austria ist in Rekordzeit von knapp einem Jahr aufgebaut worden –  eine Leistung, auf die wir wirklich stolz sind“, sagt Geschäftsführerin DI Eva Koller. „Wir freuen uns, frischen Wind ins Systemgeschäft für Verpackungsentsorgung zu bringen, und versprechen unseren Kunden beste Preise für zuverlässigen und rechtssicheren Service. Die österreichische Wirtschaft wird der weiteren Liberalisierung des Marktes positiv gegenüber stehen und davon profitieren, davon sind wir überzeugt.  Die Entwicklungen in anderen europäischen Ländern haben gezeigt, dass Wettbewerb für eine hohe Qualität der Leistungen bei adäquaten Preisen sorgt.“

Maßgeblich juristisch unterstützt hat den Prozess der ELS Austria zur Genehmigung Dr. Johannes Lehner, Rechtsanwalt und Partner der renommierten Kanzlei Aigner + Partner Rechtsanwälte in Wien, der die ELS Austria auch weiterhin juristisch beraten wird.

Pressekontakt

Angela Emons
Leiterin Kommunikation & Marketing

T: +49 (0)228 94377-58
F: +49 (0)228 94377-44
E: a.emons(at)ascon-holding.com

Unternehmen der ASCON Holding